Olivia Latina

OLIVIA LATINA – Dramatische Sopranistin

Die sizilianische Sopranistin Olivia Latina fing in jungen Jahren mit dem Gesangunterricht unter der Leitung von Maestro Carmelo Mollica. Sie debütierte „Norma“ in Vincenzo Bellini in der Rolle der„Clotilde“.

Sie studierte ausserdem mit namhaften Gesanglehrern wie:

Fiorenza Cossotto, Mara Zampieri, Daniela Dessi‘, Luciana Serra und Angelo Bertacchi.

Sie gewann 2008 den Gesangwettbewerb  „Voci Pucciniane“ in der Toskana.

Ihre intensive und leidenschaftliche Stimme erlauben ihr die Rollen des dramatischen Faches zu interpretieren.

Zu Ihrem Repertoire gehören: AIDA von G. Verdi, Tosca und Turandot von G. Puccini, Cavalleria Rusticana, Suor Angelica, Madama Butterfly, Nabucco, Ein Maskenball, Manon Lescaut, Die Macht des Schicksals sowie auch Andrea Chenier und Don Carlos.

Gerade in der Rolle der Turandot  erlangte sie einen grossen Erfolg als die Presse sie als „Stimme aus Stahl“ feierte.

Ihre Bühnenpräsenz und ihre glanzvolle Stimme brachten sie schnell zum internationalen Erfolg.

Sie hat zahlreiche Tourneen in Europa, U.S.A. Südamerika durchgeführt.

Ihre Glanzrollen  in Nabucco (Abigail)  und AIDA gehören zu den wichtigsten Etappen ihrer Karriere.