Cristina Simionescu

Cristina Simionescu, Koloratur Sopranistin

Die Sopranistin Cristina Simionescu hat Ihr Gesangstudium an der Musikhochschule „Octav Bancila“ in Iasi 1989 absolviert.

1994 wurde sie Solistin bei der rumänischen Nationalopera in Iasi;

1995 Bachelor of Music Degree – Gesang Department;

Es folgten mehrere Masterclass bei namhaften Gesangdozenten wie Leontina Vaduva, Ileana Cotrubas, Adriana Severin und Cornelius George Solovastru.

2014  Laurea honoris causa über: Ausdrucksformen der Koloratursopranistin in den Opern von Rossini, Bellini und Donizetti.

2007-2014 Assistentin des Professor an der Universität der Künste „George Enescu“ in Iasi.

Zu ihrem Repertoire gehören u.a. folgende Oper- und Operettenrollen:

Figaros Hochzeit (Susanna, Contessa), Die Zauberflöte (Pamina und Königin der Nacht), Cosi‘ fan tutte (Despina), La Fille du régiment (Maria), Lucia di Lammermoor (Lucia), L’elisir d’amore (Adina), Rigoletto (Gilda), La Traviata (Violetta Valery), Un ballo in maschera (Oscar), La Boheme (Musetta), Turandot (Liú), Otello (Desdemona), Aida (Priesterin), Die Fledermaus (Rosalinde), Wiener Blut (Franzi Cagliari, Gabriele), Carmen (Frasquita und Micaela),  Die Lustige Witwe (Hanna Glavari), Die Csárdáfürstin (Silvia), uvm.

Cristina Simionescu hat mehrere Preise bei internationalen Gesangwettbewerben gewonnen, u.a. 2004 „The cultural Merit Order Class I, vom Rumänischen Präsidenten.

Sie ist in allen Opernhäusern Rumäniens aufgetreten  und hat an unzähligen Operntourneen teilgenommen u.a. in Deutschland, Österreich, Frankreich, Holland, Belgien, Italien, Spanien, Bulgarien, Südkorea, Norwegen, Dänemark, England.

Zuletzt war sie im Januar 2017 auf Tournee mit „Teatro d’Opera Italiana“ in 20  verschiedenen Städten in Deutschland, Österreich und Schweiz mit der Oper „Nabucco“ unterwegs.